Neuigkeiten

30.09.2019, 14:02 Uhr

Digitale Bildung in Darmstadt-Dieburg

(Darmstadt-Dieburg) – Heute wurde im Hessischen Landtag das Gesetz zur „Digitalen Schule Hessen“ verabschiedet, das den Unterricht der Zukunft vorbereitet. „Ich befürworte es, dass die technische Ausstattung, pädagogische Konzepte und eine gute Ausbildung fürLehrerinnen und Lehrer in Hessen ineinandergreifen“, so der heimische Landtagsabgeordnete und hessischer CDU-Generalsekretär Manfred Pentz. Die Digitalisierung ist eine der großen Herausforderungen und Chancen unserer Zeit. Digitale Medien spielen in unserer Gesellschaft, im Arbeitsleben und in der Bildung eine immer größere Rolle.

Bildquelle: Tobias Koch

Mit der heutigen Verabschiedung des Gesetzes zur Förderung der digitalen kommunalen Infrastruktur im Hessischen Landtag wurde ein wichtiger Grundstein gelegt, so dass bereits in diesem Jahr die ersten Förderzusagen für die IT-Infrastruktur an Schulen in Darmstadt-Dieburg auf den Weg gebracht werden können. Förderfähig sind beispielsweise schulisches WLAN, interaktive Tafeln, schulgebundene mobile Endgeräte wie Tablets oder Strukturen für die professionelle Administration und Wartung der Geräte.

Dem Landkreis Darmstadt-Dieburg steht anteilsmäßig als Investitionsvolumen ein Betrag von 16.615.163 Euro zur Verfügung.

Weiterhin stellt Manfred Pentz klar: „Wir investieren kräftig in eine topmoderne und hochqualifizierte Ausbildung unserer Kinder, damit sie sich in einer von intelligenten Technologien durchdrungenen Gesellschaft erfolgreich entwickeln können.“